Amerikanische Luftlandetruppen im Vietnamkrieg

First Cavalry Division (Airmobile)
in Vietnam

(Die Schlacht im Ia-Drang Tal)

– Download – (Datei 1)
– Download – (Datei 2)

Sprache: Englisch
Dateigröße: 243 MB (in 2 Rar-Dateien)
Länge: 28:40 Min
Auflösung: 640 x 480
Codec: Avi (Xvid)

Im Sommer 1965 war Nationale Front für die Befreiung Südvietnams (FNL) nicht nur die uneingeschränkter Herrin über einen Großteil der ländlichen Gebiete, sie hatten auch ein größeres Gebiet nordöstlich von Saigon zu einem militärischen Sammelpunkt ausgebaut, da die Region relativ schlecht zu erreichen war. Einsätze der Armee der Republik Vietnam (ARVN) gab es dort kaum, und so wurden viele Stützpunkte der FNL und nordvietnamesischen Armee (NVA) aufgebaut. Das Gebiet wurde später als Eisernes Dreieck bekannt. Im Sommer 1965 sammelten sich dort große Truppenteile der NVA, um mit einem Angriff Richtung Süd-West die Republik Vietnam in zwei Hälften zu trennen.

Die US-Armee sah dies als ideale Gelegenheit, neu entwickelte Taktiken auszuprobieren, in denen Hubschrauber eine große Rolle spielten. Diese sollten größere Truppenteile ins Kampfgebiet transportieren, versorgen und wieder zurückbringen. Da keine schweren Waffen mitgeführt werden konnten, sollten die Bodentruppen mit koordinierten Luft- und Artillerieschlägen unterstützt werden. Dafür wurde die 1. US-Kavalleriedivision nach Vietnam verlegt. Im November war sie fast vollständig einsatzbereit.

Anfang November wurde das 7. Kavallerieregiment der 1. Kavalleriedivision auf eine Suchen-und-Zerstören-Mission geschickt, um FNL-Kampfeinheiten zu vernichten, die erfolglos versucht hatten, ein Lager bei Plei Me zu erobern. Der Feind wurde nicht gefunden, und Westmoreland befahl, die Suche Richtung Grenze nach Kambodscha auszudehnen. Der Kommandeur des 7. Kavallerieregiments kehrte jedoch nach Pleiku zurück, da er nicht sicher war, wo er den Feind denn finden sollte. Dort erfuhr er von der Aufklärung von einer Truppenkonzentration am Chu-Pong-Berg, 22 Kilometer südwestlich von Plei Me. Er schickte ein schwer bewaffnetes Aufklärungsteam in die Region, um die Angaben zu überprüfen…

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: